| Menü / Navigation überspringen |

Diese Seite ist in einfacher Sprache geschrieben. Sie richtet sich vor allem an Menschen mit Lernschwierigkeiten. Wir wollen damit den Zugang zu unseren Seiten erleichtern. Das entspricht dem Gesetz zur Gleichstellung behinderter Menschen. Mehr zu der Idee von einfacher Sprache erfahren Sie hier.

Als Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte können wir Sie beraten und für Sie zum Gericht gehen. Wir sind besonders häufig tätig auf folgenden Gebieten:

Familien- und Erbrecht

Beispiele

  • Sie sind verheiratet und wollen sich scheiden lassen.
  • Sie leben mit jemandem zusammen und wollen jetzt auseinander ziehen. Dabei gibt es Streit um die Sachen, die Sie gemeinsam gekauft haben.
  • Sie wollen ein Testament machen.

Strafrecht

Beispiele

  • Man wirft Ihnen vor, dass Sie etwas getan haben, das verboten ist. Die Polizei will, dass Sie zu einer Vernehmung kommen. Sie sollen Fragen beantworten.
  • Ein Gericht schreibt, Sie sollen eine Geldstrafe bezahlen.

In diesen Fällen ist es wichtig, dass Sie sehr schnell einen Anwalt oder eine Anwältin um Rat fragen!

Medizinrecht

Beispiele

  • Sie waren beim Arzt oder im Krankenhaus. Sie glauben, dass man Sie dort falsch behandelt hat. Sie haben zum Beispiel nach der Behandlung mehr Schmerzen als vorher. Sie wollen wissen, ob der Arzt oder das Krankenhaus zum Ausgleich Geld an Sie bezahlen muss.
  • Sie benötigen eine ärztliche Behandlung. Ihre Krankenkasse will diese Behandlung aber nicht bezahlen.

Mietrecht

Beispiele

  • Sie haben feuchte Wände oder Schimmel in Ihrer Wohnung oder Fenster sind undicht. Ihr Vermieter macht nichts dagegen.
  • Ihr Vermieter fordert Sie auf, in Zukunft eine höherer Miete zu zahlen.
  • Ihr Vermieter schickt Ihnen eine Kündigung. Er fordert Sie auf, aus der Wohnung auszuziehen. Sie wollen aber dort wohnen bleiben.

Opferschutz

Beispiele

  • Jemand hat Sie verletzt. Er soll deswegen bestraft werden. Es gibt eine Gerichtsverhandlung. Sie sollen dorthin kommen und als Zeuge Fragen beantworten. Sie wollen nicht alleine zu der Gerichtsverhandlung gehen, sondern einen Rechtsanwalt oder eine Rechtsanwältin dabei haben, die Sie um Rat fragen können.
  • Sie haben Angst, weil jemand Sie bedroht. Sie wollen etwas tun, damit das aufhört.

Unser Büro ist in Hamburg. Wir können aber auch für Sie arbeiten, wenn Sie nicht in Hamburg wohnen. Wie Sie zu unserem Büro kommen, erklären wir hier.

Unsere Öffnungszeiten und unsere Telefonnummern finden Sie hier. Rufen Sie unser Büro an, wenn Sie Fragen haben.

Die einzelnen Anwältinnen und Anwälten finden Sie hier.